ARTE | 2008 | 72min | HD

Buch & Regie: Caterina Klusemann
Produktion: ma.ja.de

Dieser Film basiert auf dem Wunsch, den Vater, den ich verlor, zu verstehen. Fragen werden gestellt nach den Verletzungen, die sich vererben, zu dem Verhältnis der Kinder von Opfern zu denen von Tätern, nach der moralischen Verantwortung von Kunst. Im Verlauf des Films entwickelt sich meine Wut und einseitige Beurteilung zu etwas, das komplizierter ist, weil es die irritierende Vielfalt der Perspektiven aufnimmt.

© 2015 Christian R. Timmann - All Rights Reserved